Bücher > Lob der Jagd

Von Hatzen, Hirschen und Highlandern
Eckhard Fuhr und Werner Schmitz
2011 Franck-Kosmos-Verlags-
GmbH & Co. KG, Stuttgart
ISBN 978-3-440-12790-2

Zwei Journalisten in freier Wildbahn. Ob das gutgeht? Es geht! Eckhard Fuhr, früher Politikchef der FAZ, jetzt Kulturkorrenspondent der WELT, und Werner Schmitz, früher Reporter beim STERN, jetzt wieder Krimiautor, nehmen das Weidwerk humorvoll in den Blick. Gegen das Zerrbild vom Jäger als "Bambikiller" und "sentimentalem Wildschrat" setzen die beiden Journalisten ihre eigenen Jagderlebnisse.

"Das etwas andere Jägerbuch... ein wahres Lesevergnügen!"
SCHWEIZER JÄGER

"Nicht alltägliche und erfrischend andere Texte, die auch den Nichtjäger ansprechen werden." HEIKO HORNUNG, Chefredakteur WILD UND HUND

"Auch als Nichtjäger kann man nachvollziehen, was beide in ihrem Vorwort schreiben: 'Ohne die Erfahrungen, die das Jagen ihnen eröffnet, möchten sie aber nicht mehr sein. Sie hätten sonst das Gefühl, den Boden unter den Füßen zu verlieren'." RUHRNACHRICHTEN

"Das mutet Nicht-Jägern so befremdlich wie erhellend an... Und doch kriegt man wenn schon kein Gespür, so doch eine gruselige Ahnung von den, nun ja: Freuden der Jagd." WAZ

"Fuhr wie Schmitz sind so frei, ausgetretene jagdliche Pfade zu verlassen. Das macht die Lektüre außerordentlich erfrischend." FRANK RAKOW, Chefredakteur der DJZ